LiteraturBuchbesprechungen

Maier, Gerhard / Pohl, Adolf (Hrsg.). Wuppertaler Studienbibel

Maier, Gerhard / Pohl, Adolf (Hrsg.). Wuppertaler Studienbibel. Reihe: Altes Testament. Witten: SCM Brockhaus 2011. Neun Bände im Schuber (2. gebundene Sonderauflage). 135,00 €. ISBN 978-3-417-25151-7.

Die Wuppertaler Studienbibel ist als Aus­legungs­reihe für die bibellesende Gemein­de konzipiert. Sie geht bewusst von der Voraussetzung aus, dass die Bibel Gottes Wort ist, das von Menschen niedergeschrieben und überliefert wurde. Sie geht davon aus, dass sie es in der Bibel mit der von Gottes Geist gewirkten Urkunde zu tun hat, die seit ihrer Entstehung von ihm begleitet und bewahrt wurde. Gleichzeitig wurde die Bibel von Menschen an konkreten geschichtlichen Orten verfasst, die es zu erforschen gilt. Von den Auslegern wird die alttestamentliche Geschichte als Heilsgeschichte im Licht des Neuen Testaments gelesen. Deshalb achtet die Auslegung gerade auch auf die prophetischen Aussagen, die über die Zeit des Propheten hinausgehen. Letztlich will sie Gottes Wort hörbar und verstehbar machen.

WuppertalerStbSelbstverständlich tragen die Ausle­gungen der einzelnen Bücher – bei aller Übereinstimmung im Grundsätzlichen – die (Qualitäts)-Merkmale ihrer Autoren. Besonders hervorheben möchte der Rezensent die Auslegungen von Hansjörg Bräumer (1.-2. Mose, 2. Chronik, Hiob,) und Gerhard Maier (3.-4. Mose, Ester, das Hohelied, Hesekiel, Daniel(!), Jona, Nahum, Habakuk, Zephanja, Haggai und Maleachi).

Die Reihe im Schuber ist ansprechend gestaltet und gibt auch dem, der häufiger predigen muss, ein gutes und nützliches Werkzeug in die Hand.