Verein

Der Bibelbund e.V. hat sich 1894 als Verein konstituiert, um an den Rechten teilzuhaben, die die Reichsverfassung seit 1871 garantierte. So konnte das Ziel des Kampfes für ein bibeltreues Schriftverständnis auch gegen die großen Kirchen und Institutionen verfolgt werden.

Auch wenn die Satzung im Laufe der Jahre den Veränderungen angepasst wurde, so blieben doch sowohl das Bekenntnis zur Irrtumslosigkeit als auch Aufgaben und Ziele unverändert.

Der Bibelbund erkennt die Chicago-Erklärung zur Irrtumslosigkeit der Bibel von 1978 als eine zeitgemäße Formulierung seines Bekenntnis zur Bibel an und erwartet von allen Mitgliedern, dass sie diese teilen.

Der Bibelbund wird vom Ständigen Ausschuss geleitet, der von den Mitgliedern gewählt wurde.

Mitglied kann jeder werden, der Bekenntnis und Ziele des Bibelbundes teilt und fördern will. Dabei achtet der Ständige Ausschuss allerdings darauf, dass die Mitglieder, die ihre Heimat in zahlreichen Kirchen und Freikirchen haben, keine Sonderlehren vertreten.

Der Bibelbund e.V. finanziert sich durch Mitgliedsbeiträge und Spenden. Er ist als gemeinnützig anerkannt. Spenden werden zum Anfang eines Kalenderjahres mit einer Zuwendungsbescheinigung bestätigt und können steuermindernd geltend gemacht werden.

Spenden können Sie auf unser Konto bei der

Bank für Kirche und Diakonie eG

IBAN:   DE84 3506 0190 1567 1170 10

BIC:    GENODED1DKD

Der Bibelbund e.V. ist unter der Vereinsregisternummer VR 22013 NZ beim Amtsgericht Berlin-Charlottenburg eingetragen.

Das Finanzamt Berlin führt den Verein unter der Steuernummer 27/656/52756.

Der Bibelbund Deutschland ist international seit mehr als 20 Jahren mit dem Bibelbund Schweiz, der aus ihm hervorgegangen ist, und dem Bibelbund Ungarnder 1989 aus einer Erweckung in der Reformierten Kirche Ungarns entstand, in einer Arbeitsgemeinschaft verbunden.