Der BibelbundTagungen

12. Reher Bibelbund-Konferenz 2021

29. Oktober bis 2. November 2021 zum Thema: Bei Gott Zuhause – Neuanfang in schwierigen Zeiten

Bei Gott Zuhause – Neuanfang in schwierigen Zeiten

Vor mehr als 125 Jahren gründeten einige Männer, die über die sich ausbreitende Bibelkritik besorgt waren, den Bibelbund, um mit guten Argumenten gemeinsam für die Vertrauenswürdigkeit und Irrtumslosigkeit der Bibel einzutreten. Seitdem haben sich zahlreiche Christen im Bibelbund engagiert, um andere dazu zu ermutigen, an der Bibel als Gottes Wort festzuhalten. Auch wenn sie sich von Anfang an dem Vorwurf gegenüber sahen, sie glaubten mehr an die Bibel als an das lebendige Wort Gottes Jesus Christus, so haben sie nicht beirren lassen und darauf verwiesen, dass niemand an Jesus Christus glauben kann, der das Wort Gottes der Bibel verwirft. Er würde nur einem eingebildeten Christus folgen. Die Bibel aber führt uns unfehlbar zum rechten Glauben an den Retter Jesus Christus und zur Erkenntnis Gottes als unseren ewigen Vater.

Bei der kommenden Konferenz geht es darum, den Gott neu zu entdecken, bei dem wir ein Zuhause finden und uns auch Zuhause fühlen können, während wir auf dem Weg zur ewigen Heimat sind. Mit dem Blick auf das ewige Zuhause leben wir mit beiden Beinen in dieser Welt. Der lebendige Glaube ist keine Kopfgeburt, sondern Herzenssache. Er hat Konsequenzen für das Leben in dieser Welt. Im Glauben an Gottes Zusagen im Evangelium können wir neu anfangen, weil Gott es ermöglicht. Die Bibel erweist sich so als Gottes Wort in unser Leben und zeigt den Weg zum ewigen Leben.

Hören Sie Bibelarbeiten zum Buch Nehemia und Referate zu aktuellen Herausforderungen des Glaubens von verschiedenen Referenten. Zum Beispiel zu diesen Themen:

  • John Bunyan – sein Leben und seine „Pilgerreise“ als Botschaft für heute
  • Zuhause im Wort Gottes – Gottes Wort zuhause in mir
  • Begründet Glauben – Warum die Verteidigung des Glaubens wichtig bleibt
  • Anfechtungen und ihre Überwindung
  • Gebet als Ausdruck des Glaubens und Zeichen des Hörens auf Gott und sein Wort
  • Vergebung – Neuanfang bei Gott und neues Leben in der Welt
  • Absolut unverklemmt, aber doch in gesunden Grenzen: Biblische Sexualethik neu entdecken

Wir bieten die Verlängerung des Aufenthalts bis zum 5. November mit Bibelarbeiten und Themenvorträgen von Thomas Jeising und Armin Schönebeck an. Sie stehen unter der Überschrift „Aus der Vergebung Gottes leben“.

Die Referenten:

Vor allem die Mitglieder des Leitungsgremiums des Bibelbundes (Ständiger Ausschuss) halten die Referate und Gesprächsrunden. Eine gute Gelegenheit, sie besser kennenzulernen.

Mit dabei sind Prof. Dr. Friedhelm Jung, Hartmut Jaeger, Thomas Jeising, Michael Kotsch, Ron Kubsch, Dr. Berthold Schwarz, Armin Schönebeck, Alexander Seibel, Jürgen Thielmann, Karl-Heinz Vanheiden.

Als Gastreferenten haben zugesagt: Rudolf Möckel

CEW-Rehe

Eingangsbereich des CEW

Das Gästezentrum in Rehe:

Das ruhige Haus, umgeben von Feld und Wald, ist ein idealer Ort für erholsame und stärkende Tage im Herbst. Übernachtung nach Wunsch im Einzel- oder Doppelzimmer mit Dusche/WC, Vollpension und gemeinsames Kaffeetrinken am Nachmittag, Schwimmbadbenutzung inklusive. Alle Tagungs- und Seminarräume im Haus sind bequem zu erreichen.

Bitte melden Sie sich direkt an:

Christliches Gästezentrum im Westerwald

Heimstr. 49, 56479 Rehe

Tel.: 02664-5050

email: info@cgw-rehe.de

Das Programm:

Jeden Morgen sind eine Bibelarbeit zum Buch Nehemia und ein Referate zum Gesamthema geplant.

An den Nachmittagen können Sie aus dem Seminarangebot auswählen.

CEW-Cafe

Das gemütliche Café ist am Nachmittag und Abend geöffnet.

Neben dem besonderen Abend am Samstag zum Thema Christenverfolgung haben Sie an den Abenden Gelegenheit, sich mit weiteren interessanten Themen zu befassen.

Danach ist noch ausreichend Zeit zur Begegnung und zum Gespräch im gemütlichen Café des Gästezentrums.

Das auführliche Programm mit allen Themen finden Sie bald hier.

Lassen Sie sich durch den Bericht von der Bibelbund-Konferenz in Rehe ermutigen, selber dabei zu sein.