LiteraturBuchbesprechungen

Bitte hilf meiner Seele

Vreemann, Wolfgang. Bitte hilf meiner Seele. Seelsorgerlich helfen im Alltag. Dillenburg: CV/Mitternachtsruf 2018. 422 S. Paperback: 16,90 €. ISBN: 978-3-86353-515-5/CHF 25,00. ISBN: 978-3-85810-422-9.

Christen können sich gegenseitig im Alltag und im Glaubensleben viel mehr helfen, als sie meinen. Und genau an dieser Stelle fängt Seelsorge an, nicht erst im Amtszimmer des Pfarrers. Das ist das Anliegen von Dr. Vreemann. Er selbst arbeitete viele Jahre als Facharzt für Innere Medizin und war Vorsitzender des Weißen Kreuzes e.V. Ahnatal.

Seinem Buch merkt man die reichhaltige seelsorgerliche Erfahrung an und seine Liebe zu Menschen. Im ersten Teil seines Buches beschreibt er die biblischen Grundlagen der Seelsorge. Er zeigt, was das ist, wer das braucht und wie das geht. Basis-Seelsorge braucht vor allem Vertrauen und Einfühlungsvermögen und keine besondere Ausbildung. Der Verfasser möchte Mut machen, in den christlichen Gemeinden sensibler füreinander zu werden. Aber das heißt nicht, dass man auf biblisches Verständnis und Grundlagenwissen verzichten kann. Vreemanns Buch ist der beste Beweis dafür.

Im zweiten Teil beschreibt der Verfasser die wichtigsten psychischen Erkran­kun­gen und im dritten Teil besondere Seel­sorge­themen wie Stress, Kränkungen und Verbitterung, Ge­ne­rationen­pro­ble­me, geist­licher und sexueller Miss­brauch, die Kraft der Ver­ge­bung, Seelsorge bei Sterbenden. Am Schluss bietet er ein biblisches Vorsorge- und Fitness-Programm an. Immer wieder weist Vreemann darauf hin, an welcher Stelle fachärztliche Hilfe in Anspruch genommen werden sollte.

Das Buch bietet viele Hilfen zum Helfen und manchmal auch dazu, sich selbst zu verstehen. Es ist gut zu lesen und sehr verständlich geschrieben – sehr empfehlenswert.