LiteraturBuchbesprechungen

Vitale Gemeinde

Warren, Robert. Vitale Gemeinde. Ein Handbuch für Gemeindeentwicklung. Neu­kir­chen-Vluyn: Neukirchner Verlags­­­gesellschaft 2017 (4. Aufl.). 160 S. Paperback: 22,00 €. ISBN: 978-3-7615-5572-9.

Der Autor des Buches, Robert Warren, ist Beauftragter der Kirche von England für Evangelisation und verfügt über einen großen Einblick in die verschiedensten englischen Kirchen und Gemeinden. Er ist maßgeblich an der Entwicklung der Methode „Vitale Gemeinden“ beteiligt und hat viele Erfahrungen in der Durchführung sammeln können. Dieser Hintergrund verleiht dem Handbuch zum einen eine Tiefe in der Darlegung und bleibt zum anderen sehr pragmatisch für kleine und große Gemeinden.

Anhand von sieben gemeinsamen Merkmale, die eine vitale Gemeinde auszeichnen und die über einen langen Prozess herausgearbeitet wurden, macht er deutlich, was eine vitale Gemeinde ist. Das Buch und die darin vorgestellte Methode ist für ihn „keine Zauberformel“, sondern eher ein Startpunkt, der einen über Jahre dauernden Prozess einläuten kann.

Warren setzt nicht sofort bei der Zukunft an, sondern sein Aus­gangspunkt ist die aktuelle Situation der Gemeinde, die auch viel Geschichte in sich birgt. Dort setzt die Überlegung ein: An welchem dieser Punkte wollen wir gemeinsam arbeiten und uns verändern? Ist es vielleicht das erste Merkmal „Wir beziehen Kraft und Orientierung aus dem Glauben an Jesus Christus“? Oder ist etwa das fünfte Merkmal: „Wir handeln als Gemeinschaft“?

Insgesamt ist Warren wichtig, dass dieser ganze Prozess nicht von oben aufgesetzt ist, sondern die ganze Gemeinde mitnimmt und soweit wie möglich beteiligt. Für diesen Prozess empfiehlt er einen externen Moderator und gibt dafür auch eine gute Begründung und etliche Hinweise.

Insgesamt erinnert das Buch an „Die na­tür­liche Gemeindeentwicklung“ von Christian A. Schwarz, es ist aber einfacher aufgebaut und nicht zahlenlastig. Die im Buch auch vorgestellte Methode, des „Engels der Gemeinde“ – die sehr an Psychodrama erinnert – sollte man kritisch prüfen, bietet jedoch eventuell eine ergänzende Methodik. Im Anhang des Buches finden sich noch verschiedene Arbeitsmaterialien, die frei verwendet werden dürfen.

Das Buch kann eine große Hilfe für Gemeinden darstellen, die relativ schnell und unkompliziert ihren Ist-Zustand anhand von sieben geistlichen Merkmale herausfinden möchten. Des Weiteren ist es eine Hilfe, den Prozess zu starten und gemeinsam zu überlegen, was sich in den kommenden Jahren in der Gemeinde verbessern soll. Der große Vorteil dieser Methodik liegt darin, dass möglichst die ganze Gemeinde an diesem Prozess beteiligt wird und dafür viele praktischen Impulse weitergegeben werden.