LiteraturBuchbesprechungen

Die Losungen – Eine Erfolgsge­schich­te durch die Jahrhunderte

Zimmerling, Peter. Die Losungen. Eine Erfolgsge­schich­te durch die Jahrhunderte. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht 2014. 200 S. Gebunden: 16,99 €. ISBN: 978-3- 525-63053-2.

Seit 284 Jahren erscheinen die Herrnhuter Losungen. Allein in deutscher Sprache haben sie eine Auflage von einer Million. In 60 weiteren Sprachen sind sie erhältlich. Damit sind die Losungen eines der ältesten, am weitesten verbreiteten und auflagenstärksten Losungsbücher überhaupt.

Der Leipziger Professor für praktische Theologie, Peter Zimmerling, stellt die Erfolgsgeschichte der Losungen detailliert und interessant dar. Er skizziert zunächst die Entstehung der Losungen durch den Reichsgrafen Nikolaus Ludwig von Zinzendorf (1700-1760), stellt dann die Wirkungsgeschichte von den Anfängen bis in die Gegenwart dar und zeigt anschließend auf, wie einige prominente Leser (Otto von Bismarck, Jochen Klepper, Dietrich Bonhoeffer) mit den Losungen umgegangen sind. Als Gründe für die Erfolgsgeschichte sieht Zimmerling die zu Herzen gehenden Kernstellen aus Altem und Neuem Testament, die jeden Tag geboten werden, sowie das Vertrauen auf die Selbstwirksamkeit der Heiligen Schrift, die nicht unbedingt einer Auslegung bedarf, sondern kraft der ihr innewohnenden göttlichen Autorität die Leser anspricht. Zimmerling glaubt, dass die Losungen auch im 21. Jahrhundert ihren Spitzenplatz unter den Andachts­büchern behaupten werden. Ihre Prägnanz kommt dem schnelllebigen Leser entgegen, ihre ökumenische Weite wird weitere Leser aus anderen Konfessionen gewinnen und ihre erbauliche Grundausrichtung lässt Ratsuchende immer wieder gerne nach dem kleinen Büchlein greifen.