LiteraturBuchbesprechungen

Buch: Der Sabbat. Symbolik und Bedeutung.

Fruchtenbaum, Arnold G. Der Sabbat. Symbolik und Bedeutung. Düssel­dorf: CMV 2013. 158 S.Paperback: 7,50 €. ISBN: 978-3-943175-14-1

Fruchtenbaum-SabbatDer Verfasser ist Jude und studierte nach seiner Bekehrung, Theologie, Philosophie und Archäologie. Er legt hier eine detaillierte und leicht verständliche Arbeit über den Sabbat vor. Dabei geht er auf alle Bibelstellen ein, in denen der Sabbat eine Rolle spielt. Er erklärt die Bedeutung dieses Tages im Judentum und geht dann systematisch durch die ganze Bibel. Auch zur Streitfrage des Sonntags nimmt er eindeutig Stellung und behandelt am Schluss das Sabbatjahr und das Erlass- oder Jubeljahr.

Die meisten Kapitel enden mit Zusammen­fassungen und Schluss­folge­run­gen, sodass ein eiliger Leser schnell einen Überblick gewinnen kann. Etwas unschön ist nur, dass die Seitenzahlen im Inhaltsverzeichnis immer auf zwei Seiten vor das entsprechende Kapitel weisen.

Fruchtenbaums Ergebnisse sind überraschend. So erklärt er, dass es im 1. Buch Mose kein Gebot gibt, den siebten Tag besonders zu achten. Man findet zwischen Adam und Mose keine Aufzeichnung darüber, dass der Sabbat gehalten worden wäre. Auch im Neuen Testament wird 1. Mose 2,2-3 nicht als Schöpfungsordnung behandelt, d.h. der Sabbat ist für uns in keiner Weise bindend und wird auch nicht durch den Sonntag ersetzt.

Das Buch ist jedem zu empfehlen, der Klarheit über Sabbat und Sonntag bekommen möchte.